Rainer Fetting ( geb. 1949 in Wilhelmshaven, DE ) studierte von 1972 bis 1978 an der Hochschule für Künste in Berlin.

Er wurde mit seiner expressiv-figurativen Malerei Ende der 1970er Jahre als einer der wichtigsten Protagonisten der sogenannten "Jungen Wilden", einer Gruppe deutscher Maler in Westberlin, die sich mit Malerei gegen die damals vorherrschenden abstrakten und konzeptuellen Tendenzen in der Kunst wandte, international bekannt. In dieser Zeit entstanden die ersten wichtigen Werkserien des Künstlers, die Dusch- und Mauer-Bilder. Prägend für Fettings Malerei ist besonders die Begegnung mit den Werken verschiedener Künstler der New York School. Vor allem die künstlerischen Prinzipien wie beispielsweise Willem De Koonings ausdrucksstarke malerische Gesten oder Jackson Pollocks berühmte Farb-Drippings macht sich Fetting für seinen expressiven Umgang mit figurativen Motiven zunutze. Zwar konzentriert sich Fetting in seiner Malerei nicht, wie Mark Rothkos berühmte Farbfeldmalereien, rein auf die Wirkung von Farbe, jedoch spielt auch er in seinen Kompositionen oft mit der vermittelten Emotionalität des gewählten Kolorits. Während in den 80er- und frühen 90er-Jahren seine beiden Wohnsitze Berlin und New York die Motive des Künstlers bestimmten, gab Fetting Mitte der 90er seinen New Yorker Wohnsitz auf und pendelt heute zwischen der deutschen Hauptstadt und der Insel Sylt. Dort inspiriert ihn vor allem die Landschaft, die er mit seinem expressiven Pinselduktus und Gespür für Farben festhält.

Rainer Fetting wurde 1981 in der von Norman Rosenthal und Christos M. Joachimides organisierten Werkschau "New Spirit in Painting" an der Royal Academy of Arts in London ausgestellt und nahm 1982 an der Zeitgeist-Ausstellung im Berliner Martin-Gropius-Bau teil. Heute befinden sich Rainer Fettings Werke in vielen öffentlichen und privaten Sammlungen wie z.B. im Städel Museum in Frankfurt am Main, im Hamburger Bahnhof in Berlin und in der Sammlung Würth in Künzelsau. Rainer Fetting ist auch für sein bildhauerisches Werk bekannt. Ein Großteil der deutschen Öffentlichkeit dürfte die bronzene Willy-Brandt-Statue in der SPD-Parteizentrale kennen, die der Künstler Mitte der 90er-Jahre als Auftragsarbeit schuf.

Rainer Fetting, Skater (Venice Beach), 2016, Acryl auf Leinwand, 100 x 140 cm
Skater (Venice Beach), 2016
Acryl auf Leinwand, 100 x 140 cm