Ruprecht von Kaufmann ( geb. 1974 in München, DE ) studierte Malerei und Illustration am Art Center College of Design in Los Angeles. Neben seiner Tätigkeit als Maler unterrichtete von Kaufmann bereits an der Universität der Künste in Berlin, der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hamburg sowie der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Nach Aufenthalten in Los Angeles und New York lebt und arbeitet von Kaufmann seit 2013 in Berlin.

Sein breit gefächertes Oeuvre umfasst Malerei, Skulptur sowie Arbeiten auf Papier. Der Fokus liegt auf der Malerei, die eine Vorliebe für Figuration und abstrakte Elemente zeigt. Ruprecht von Kaufmanns komplexe und geheimnisvolle Bildwelten sind irgendwo zwischen Realität und Fiktion, Möglichem und Unmöglichem angesiedelt. In ihnen eröffnet der Künstler einen Dialog über den modernen Menschen, seine Umwelt sowie zwischenmenschliche Beziehungen. Er reflektiert subtil unser Handeln, Denken und Fühlen in einer von Unruhen geplagten Gesellschaft. Das Ergebnis sind Szenen voller suggestiver Kraft, die den Betrachter emotional mit einbeziehen. Seit einigen Jahren arbeitet von Kaufmann mit farbigem Linoleum als Malgrund, das von ihm bei einigen Arbeiten mit dem Linoleummesser eingeschnitten wird. Der Zerstörungsprozess ist damit ein elementarer Bestandteil seiner Werke. Die verschiedenen Ebenen, die dabei zum Vorschein kommen, entfalten eine außergewöhnliche Dreidimensionalität.

Ruprecht von Kaufmanns Werke sind in öffentlichen wie privaten Sammlungen vertreten, so in der Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland, der Kunstsammlung der Deutschen Bundesbank in Frankfurt, der Sammlung Philara in Düsseldorf, der Collezione Coppola in Vicenza, der Collection Ole Faarup in Kopenhagen und der Sammlung Hildebrand in Leipzig. Zu den jüngsten Einzelausstellungen des Künstlers zählen "Die Evakuierung des Himmels" in der Kunsthalle Erfurt ( 2018 ), "Inside the Outside" im UN Headquarter New York ( 2019 ) und in den Museen Böttcherstrasse, Bremen ( 2019 ) sowie "Die drei Prinzen von Serendip" in der Kunstsammlung Neubrandenburg ( 2019 ). Von November 2019 bis September 2020 sind Werke von Ruprecht von Kaufmann in der Gruppenausstellung "Feelings" in der Pinakothek der Moderne in München zu sehen. Zu seiner Serie "Inside the Outside" ist 2019 eine gleichnamige Publikation im Distanz Verlag erschienen.

Ruprecht von Kaufmann, Paar auf dem Sofa, 2019, Öl auf Linoleum auf Holz, 122 x 153 cm
Paar auf dem Sofa, 2019
Öl auf Linoleum auf Holz, 122 x 153 cm